Sprüche zum ThemaBescheidenheitxBesitzx

Weitere verwandte Themen auswählen, um die gefundenen Sprüche weiter einzuschränken.


Sprüche

Bescheidenheit Besitz Spruch
Erfreue dich deines Besitzes, als stürbest du morgen. Aber verbrauch ihn mit Maß, als lebtest du lange.
Lukian
120 - 180 n. Chr.

Spruch #1933
Themen: Besitz, Freude, Bescheidenheit, Sparsamkeit, Sicherheit

Bescheidenheit Besitz Spruch
Ich habe drei Schätze, die ich hüte und hege. Der eine ist die Liebe, der zweite ist die Genügsamkeit, der dritte ist die Demut.
Laotse
6. Jhdt.

Spruch #3428
Themen: Besitz, Bescheidenheit, Tugend, Reichtum

Bescheidenheit Besitz Spruch
Die Gottheit wohnt im Staube, während der Teufel Auto fährt und in vergoldeten Häusern Champagner trinkt.
John Knittel
1891 - 1970

Spruch #3633
Themen: Besitz, Verschwendung, Armut, Haus, Bescheidenheit

Bescheidenheit Besitz Spruch
Besitzest Du wirklich etwas Gutes, so glaube von anderen Besseres, damit Du Demut bewahrst.
Thomas à Kempis
1379 - 1471

Spruch #4149
Themen: Besitz, Glauben, Zufriedenheit, Bescheidenheit

Bescheidenheit Besitz Spruch
Viele Menschen verachten den Reichtum, aber wenige sind stark genug, darauf zu verzichten
François de la Rochefoucauld
1613 - 1680

Spruch #4748
Themen: Besitz, Bescheidenheit, Geld, Reichtum, Zufriedenheit

Bescheidenheit Besitz Spruch
Arm sein und nicht murren ist schwer. Reich sein und nicht hochmütig werden, ist im Vergleich damit leicht.
Konfuzius
551 - 471 v. Chr.

Spruch #5045
Themen: Armut, Zufriedenheit, Bescheidenheit, Reichtum, Besitz

Bescheidenheit Besitz Spruch
Magst du auch aus dem Meer schöpfen, du bekommst doch nur so viel, als dein Krug fassen will.
Hindu-Weisheit

Spruch #5822
Themen: Bescheidenheit, Besitz

Bescheidenheit Besitz Spruch
Den Reichtum eines Menschen misst man an den Dingen, die er entbehren kann, ohne seine gute Laune zu verlieren
Henry David Thoreau
1817 - 1862

Spruch #6346
Themen: Bescheidenheit, Besitz, Humor, Reichtum, Mensch

Bescheidenheit Besitz Spruch
Vorhandenes Vermögen soll man betrachten als eine Schutzmauer gegen die vielen möglichen Übel und Unfälle, nicht als eine Erlaubnis oder gar Verpflichtung, die Plaisiers der Welt heranzuschaffen.
Arthur Schopenhauer
1788 - 1816

Spruch #6982
Themen: Besitz, Reichtum, Schutz, Pflicht, Bescheidenheit